Palästina

Einsatz für den Frieden

Aktionsplakat Es ist Zeit für den Frieden

Es ist Zeit für Palästina.

Es ist Zeit für einen gerechten Frieden für Palästina und Israel.

Es ist an der Zeit, das menschliche Leben zu achten in dem Land, das heilig genannt wird.

Es ist an der Zeit, dass Heilung in den verwundeten Seelen beginnt.

Es ist an der Zeit, 60 Jahre Konflikt, Unterdrückung und Angst zu beenden.

Es ist Zeit für die Befreiung aus der Besetzung.

Es wird Zeit, dass die Israelis in Sicherheit und innerhalb sicherer Grenzen leben, auf die sie sich mit ihren Nachbarn geeinigt haben.

Es wird Zeit, dass die internationale Gemeinschaft mit der Umsetzung von 60 Jahren UN-Resolutionen beginnt.

Es ist an der Zeit, dass ausländische Besucher nach Bethlehem und in andere Städte kommen, die von der Trennmauer umzingelt sind.

Es ist an der Zeit, sich die komfortablen Siedlungen und die trostlosen Flüchtlingslager anzusehen.

Es ist an der Zeit, dass die Menschen, die seit 41 Jahren in einem besetzten Land leben, die Solidarität und Aufmerksamkeit der Welt spüren.

Es ist Zeit für ein gemeinsames Jerusalem, das die Hauptstadt zweier Staaten und die heilige Stadt dreier Religionen ist.

Es ist an der Zeit, dass in Palästina wie in Israel Olivenbäume blühen und gedeihen.

Es ist an der Zeit, allen die Ehre zu erweisen, die leiden und gelitten haben, auf palästinensischer wie auf israelischer Seite.

Es ist an der Zeit, aus früheren Fehlern zu lernen.

Es ist an der Zeit, den aufgestauten Zorn zu verstehen und seine Ursachen zu beseitigen.

Es ist an der Zeit, dass diejenigen, die Blut an den Händen haben, ihre Taten eingestehen.

Es ist an der Zeit, sich um Versöhnung zwischen den Gemeinschaften zu bemühen und ein zerbrochenes Land gemeinsam wieder zu heilen.

Es ist Zeit für den Frieden.

Kairos-Dokument (pdf)
Präsentation zum Kairos-Dokument (ppt)

 

Ein Grußwort

I. Azar

Liebe Schwestern und Brüder,

Uns trennen viele Täler und Meere, aber wir sind trotzdem miteinander im Glauben an den Herrn Jesus Christus verbunden.

Wir in der Evangelischen Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL) sind froh und Gott sehr dankbar für diese Partnerschaft. Die Kontakte zwischen den Gemeinden sind gewachsen. Neue Freundschaften sind entstanden. Wir sind immer noch auf dem Weg des Lernens. Uns allen ist klar geworden, dass die Begegnungen uns näher zu einander bringen.
Ich habe eine Bitte an Sie: Beten Sie für unser Land. Beten Sie für die zwei Völker, die Israelis und die Palästinenser. Beten Sie, dass die Kinder und Jugendlichen in einer sicheren und friedvolleren Umgebung aufwachsen können. Beten Sie, dass die Christen ihren Glauben nicht verlieren.

In diesem Sinne wünsche ich uns und Ihnen weiter eine gesegnete Partnerschaft.

Pfarrer Sani Ibrahim Azar
ELCJHL Jerusalem


Buchtipp für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen:

"Rahel lebt in Israel, Nasser im Westjordanland", Laure Mistral

 
Buchtipp
Rahel und Nasser laden uns ein, ihr Leben kennenzulernen.
Auch wenn ihr Alltag sich stark unterscheidet, wünschen sich beide Kinder doch das Gleiche: dass ihre Völker endlich in Frieden miteinander leben können.

2007, 47 Seiten, mit zahlreichen farbigen Abbildungen,
Knesebeck-Verlag

auszuleihen in der Dekanatsjugendstelle

 

OPEN