Mitarbeitersuche für Freizeiten

mitarbeitersuche_freizeiten_2017.jpgWANTED - Wir brauchen Dich!

Mitarbeiter*innen für die Leitung unserer Freizeiten in den Ferien 2017 gesucht

Kinderfreizeit Benediktbeuern für 8-11Jährige
12.- 17.6.2017 (Pfingstferien)

Kinderzeltlager Lindenbichl für 11-13Jährige
29.7.- 8.8.2017 (Sommerferien)

Internationale Jugendbegegnung Neukirchen bei Coburg
29.7. – 11.8.2017 (Sommerferien)
Wir suchen Jugendliche mit Interesse an der Partnerschaft mit Palästina, die volljährig sind und offen für interkulturelle Begegnung

Jugendfreizeit Sardinien für 14-17Jährige
20.8.- 5.9.2017 (Sommerferien)
Führerschein und Fahrpraxis sind Voraussetzung

Kinder-Herbst-Freizeit für 7-9Jährige
30.10.- 3.11.2017 (Herbstferien)
Selbstversorgerhaus Vorderriß

Bei Interesse bitte bis spätestens 9.3.2017 melden bei:
Evang. Jugend im Dekanat Bad Tölz
Tel. 08041/761273-37
Fax 08041/761273-45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen
455 Aufrufe

Kirchentagsanmeldung verlängert!

"Du siehst mich"

dekt_2017_berlin_dusiehstmich_ausschnitt_gross.jpgKirchentag in Berlin & Wittenberg
24. bis 28. Mai 2017 - jetzt anmelden!


Die Evang. Jugend im Dekanat Bad Tölz lädt Jugendliche und Erwachsene ein, sich an der Fahrt zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin zu beteiligen, der unter dem Zeichen des 500. Reformationsjubiläums steht und unter anderem einen Schwerpunkt auf die Themen "Flucht und Migration, Religiöse Vielfalt, Reformation und Zusammenhalt" legt.

Alle Details zur Fahrt und zu den Kosten stehen hier.

!!! Anmeldeschluss verlängert bis: Dienstag, 28. Februar 2017, 10 Uhr !!!

Weiterlesen
393 Aufrufe

entfällt: Luther für Dich!

reformationsreihe_2017_ausschreibung.jpgACHTUNG: VERANSTALTUNG ABGESAGT!
Luther! Und ich? Luther für mich!?
3 Abende für Dich:


Dienstag, 31.01.2017, 18.30 – 21.30 Uhr
in Geretsried, Martin-Luther-Weg 13


Mittwoch, 08.02.2017, 18.30 – 21.30 Uhr
in Holzkirchen, Haidstraße 3

Freitag, 17.02.2017, 18.30 – 23.00 Uhr
in Bad Tölz, Schützenweg 10


2017 ist das Jahr des Reformationsjubiläums. Luther ist gefühlt überall.
Klar, er hat die Bibel übersetzt, sich gegen den Ablasshandel gewandt, seine berühmten „95 Thesen“ vielleicht nicht wirklich an die Tür der Wittenberger Schlosskirche gehämmert – aber trotzdem waren sie der Hammer.
Doch hat das Ganze – 500 Jahre später – noch was mit mir zu tun?
Wir glauben schon!
Die geschichtlichen Hintergründe sind ‚ganz nett‘. Aber richtig spannend wird es, wenn wir Luthers Gedanken auf uns persönlich beziehen.
 
Deshalb laden wir Dich zu drei Abenden ein:
 
Freiheit & Verantwortung
Wie „frei“ bin ich eigentlich? Wo werde ich eingeschränkt und wo schränke ich andere ein? Wofür bin ich verantwortlich? Und was hat Gott mit Freiheit zu tun?
 
Schuld & Vergebung
Was ist Schuld eigentlich? Wie fühlt sich Schuld an? Einmal schuldig, immer schuldig? Wer vergibt mir? Kann ich mir selbst vergeben? Vergeben und vergessen - wirklich? Warum ist Versöhnung sooo schwer?
 
Leistung & Gelassenheit
Leiste ich genug? Was erwarten andere von mir? Wo kommt eigentlich dieser ständige Druck her? Bin ich gut genug? Gelassenheit? Das sagt sich so leicht!

Reformation_reloaded.jpgDie Idee ist, dass sich in diesen drei Abenden eine Gruppe bildet, die sich kennenlernt, miteinander Gedanken teilt, Anregungen weiter gibt und Dich neue Perspektiven entdecken lässt.

Deshalb wäre es sehr schön, wenn Du möglichst an allen drei Abenden teilnimmst.
 
Wir freuen uns auf Dich!
 
Claudia Mühlbacher, Jana Klingenberg, Volker Napiletzki

Weiterlesen
375 Aufrufe

29.01. Jugendgottesdienst "freiRAUM"

jugendgottesdienstreihe-2016_freikarte.jpg"freiKARTE"
Gottesdienst mal ganz anders von und für Jugendliche


29.01.2017   freiRAUM
Segenskirche, Holzkirchen, Haidstraße 3

17.30 opening
18.00 Gottesdienst mit Band

Nicht vergessen:
Im Rahmen der dreiteiligen Jugendgottesdienstreihe der Kirchengemeinden Holzkirchen, Miesbach und Neuhaus steht jetzt der dritte und letzte Gottesdienst an - nun in Holzkirchen am Sonntag, 29. Januar 2017.
Unter dem Motto „FREI SEIN“ sind alle Jugendlichen und Interessierten eingeladen, Kirche mal ganz anders, vielleicht sogar in einem anderen Licht und mit anderer Musik zu erleben oder mitzugestalten. Jugendliche kommen ins Nachdenken über Gott und die Welt, hören Musik und singen selbst, spielen Theater oder lassen sich einfach mal überraschen. Jeder Gottesdienst wird anders. Seid ihr dabei? Die BOB bringt euch hin und zurück.

Leitung: Pfarrer Peer Mickeluhn, Diakonin Marion Münsterer, Pfarrerin Melanie Striebeck, Dekanatsjugendpfarrerin Doris Wild (jeweils zusammen mit einem großen Team aus ehrenamtlichen JugendleiterInnen)

Download freiKARTE

Weiterlesen
389 Aufrufe

Frohe Weihnachten!

lk2_3f.jpgFrohe Weihnachten und ein friedliches neues Jahr!

Liebe Jugendleiterinnen und Jugendleiter,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


wir haben uns über Euer zahlreiches Erscheinen bei der Weihnachtsfeier am 18.12. sehr gefreut und danken allen Mitwirkenden und Beteiligten für den schönen Abend.

Mit dem Text aus "Der andere Advent" zum Thema Heimat, mit dem Marion Münsterer anlässlich der Weihnachtsfeier der Evang. Jugend im Dekanat Bad Tölz an das Notwendige erinnert hat, grüßen wir Euch herzlich und wünschen Euch und uns ein gutes, vor allem friedliches neues Jahr!

csm_wegweiser_judith_9d09bbb4c1.jpg
Heimat

Heimat - das ist so vieles, und für jeden anders. Meist steht Heimat für einen Ort, aus dem du kommst, wo du dich zuhause fühlst. Die Stadt, die Straße, das Haus. Ein Ort, den du erinnerst mit allen Sinnen, der Blick ins Tal von der alten Bank aus, das Geräusch der Schritte auf dem Kiesweg, das Gefühl der rauen, kalten Türklinke in der Hand, der Geruch beim Hereinkommen, die bekannten Stimmen. Heimat, ein Ort, an dem du dich wohlfühlst, zu dem du gerne zurückkehrst. Heimat so verstanden ist etwas, aus dem du vertrieben werden kannst, das zerstört werden kann. Diese Heimat kannst du verlieren.

Aber Heimat ist viel mehr. Nicht nur Geografie. Heimat wird lebendig, wo die nächsten Menschen sind. Die, die du liebst, die du auf Reisen vermisst, auf die du dich freust, wenn du heimkehrst. Heimat ist dort, wo nicht alles hinterfragt wird, wo die eigenen Rituale und Gewohnheiten den Rhythmus bestimmen, wo du frei leben, lieben und glauben kannst. Heimat heißt vertraut sein und aufgehoben. In der Liebe von Menschen und in der Geborgenheit alter Zusagen. Erkannt werden und gerufen sein. Heimat ist etwas, das vielleicht erst wächst und das du dir schaffen kannst, gemeinsam mit anderen. Diese Art Heimat kannst du mit dir führen, wie das Vertrauen darauf, begleitet zu sein. Vielleicht so auch Josef, der sich aufmacht, die Vertraute mitnimmt, der aufbricht und Heimat neu schafft.

Sabine Schaefer-Kehnert

Grafik "Heimat":
Mit freundlicher Genehmigung des Ludwig-Windthorst-Hauses, Lingen

Weiterlesen
399 Aufrufe